Es ist sowohl eine Frage des Wollens als auch des Könnens

02.11.2018

Prof. Dr. Kim Oliver Tokarski, Berner Fachhochschule Wirtschaft

«Mächtige Kräfte erschüttern und gestalten sie um, unsere Welt, und die brennende Frage unserer Zeit lautet, ob wir den Wandel zu unserem Freund statt zu unserem Feind machen können.» (Bill Clinton)

Das Zitat von Bill Clinton verdeutlicht den aktuellen globalen Wandel unserer Gesellschafts- und Wirtschaftssysteme durch die Digitalisierung. Sie ist eine solche Kraft des Wandels oder anders formuliert, der Transformation. So ist in der medialen Diskussion und der wirtschaftlichen Praxis die «digitale Transformation» ein zentrales Schlagwort. Denn genau diese Transformation ist in vollem Gange. Wir sind ein Teil davon, ob uns dies bewusst ist oder nicht. Wir sind davon betroffen, ob wir dies wollen oder nicht. Wir werden uns ändern müssen, ob wir dies wollen oder nicht. Wollen ist dabei die grösste Herausforderung. Denn Wollen muss man wollen. Niemand anderes kann uns diese Entscheidung zum Wollen abnehmen. Somit liegt die grösste Herausforderung nicht im Können, also in den Fachkompetenzen, sondern in der Denkhaltung, dem Wollen.

Quelle: Denaris Magazin 04/2018 (PDF)

EXPERTEN- UND MARKTPLATTFORMEN

Cloud Computing

Technologie-Basis zur Digitalisierung

mehr

Sicherheit und Datenschutz

Vertrauen zur Digitalisierung

mehr

Anwendungen

wichtige Schritte zur Digitalisierung

mehr

Digitale Transformation

Partner zur Digitalisierung

mehr

Energie

Grundlage zur Digitalisierung

mehr

EXPERTEN- UND MARKTPLATTFORMEN

  • company

    Cloud Computing –

    Technologie-Basis zur Digitalisierung

    mehr
  • company

    Sicherheit und Datenschutz –

    Vertrauen zur Digitalisierung

    mehr
  • company

    Anwendungen –

    wichtige Schritte zur Digitalisierung

    mehr
  • company

    Digitale Transformation

    Partner zur Digitalisierung

    mehr
  • company

    Energie

    Grundlage zur Digitalisierung

    mehr
Blogs