BILDUNGSINDIKATOREN

LEBENSLANGES LERNEN – LEKTION FÜR DAS 21. JAHRHUNDERT

In einem sich wandelnden Umfeld wird lebenslanges Lernen eher zu grossem Erfolg und aussergewöhnlichen Leistungen und Errungenschaften führen als ein hoher Intelligenzquotient, der soziale und wirtschaftliche Status des Elternhauses, Charisma und Schulbildung.

Lebenslanges Lernen steht in engem Zusammenhang mit Demut, Aufgeschlossenheit, Risikobereitschaft, der Fähigkeit zuzuhören und dem ehrlichen Überdenken des eigenen Handelns.

Grosse idealistische, humanitäre Ziele und Überzeugungen sind mit geschäftlichem Erfolg nicht unvereinbar. Dadurch, dass diese Ziele eine wachstumsfördernde Einstellung unterstützen, zeichnen sich Erfolge vielleicht sogar schneller ab, zumindest unter sich rasch verändernden Rahmenbedingungen.

Wirtschaftlich schwierige Zeiten müssen weder Karrierekiller sein noch unbedingt lebenszerstörend wirken. Unter entsprechenden Bedingungen können harte Zeiten grosse idealistische Ziele nähren, kontinuierliches Wachstum fördern und grossartige Leistungen hervorbringen.

Falls sich das 21. Jahrhundert zu einer Periode des immer turbulenteren und rascheren Wandels entwickelt, lässt erahnen, das die in der Vergangenheit üblichen Geschäftsstrategien, Organisationsstrukturen und Karrierenpfade keine grossen Erfolge versprechen. Die leitbildorientierte, kundenbezogene, hochproduktive, auf Mitarbeiterkompetenz bauende und sich ständig verbessernde Unternehmung wird vielleicht ein wesentlich besseres Rollenverständnis und Resultat ergeben.

Autor: Gisi Roger Eric, Winning Complex Business

 

  • Abschlussquote auf der Sekundarstufe II
  • Abschlussquote HS
  • Absolventen/innen HBB
  • Arbeitsmarktstatus
  • Ausbildungsbeiträge
  • Ausbildungswahl auf der Sekundarstufe II
  • Ausbildungswahl auf der Sekundarstufe II
  • Betreuungsverhältnis
  • Bildungsausgaben pro Person in Ausbildung
  • Bildungsindikatoren 2016/2017: Aktualisierung
  • Bildungsstand
  • Eintrittsquote HS
  • Erwartete Ausbildungsdauer
  • Frühzeitige Schulabgänger/innen
  • Maturitätsquote
  • Relatives Erwerbseinkommen
  • Schulabteilungsgrösse
  • Soziale und wirtschaftliche Lage der Studierenden
  • Studienerfolgsquote HS
  • Öffentliche Bildungsausgaben
  • Übergang HBB
  • Übergang in die Sekundarstufe II
  • Übertrittsquote Maturität-HS
  • Chapter powered by

    Experten- und Marktplattformen

    Cloud Computing

    Technologie-Basis zur Digitalisierung

    mehr

    Sicherheit und Datenschutz

    Vertrauen zur Digitalisierung

    mehr

    Anwendungen

    wichtige Schritte zur Digitalisierung

    mehr

    Digitale Transformation

    Partner zur Digitalisierung

    mehr

    Energie

    Grundlage zur Digitalisierung

    mehr

    Experten- und Marktplattformen

    • company

      Cloud Computing

      Technologie-Basis zur Digitalisierung

      mehr
    • company

      Sicherheit und Datenschutz

      Vertrauen zur Digitalisierung

      mehr
    • company

      Anwendungen

      wichtige Schritte zur Digitalisierung

      mehr
    • company

      Digitale Transformation

      Partner zur Digitalisierung

      mehr
    • company

      Energie

      Grundlage zur Digitalisierung

      mehr
    Blogs