Sicherheit: Internet of Things wird Angriffsziel Nummer Eins

11.07.2018

Susanne Franke

Quelle: heise.de

Security-Experten haben den Stand der Dinge in der IoT-Sicherheit untersucht und außer einer negativen Bestandsanalyse auch Lösungsvorschläge präsentiert.

Das Forward Looking Threat Research Team (FTR) von Trend Micro geht davon aus, dass das Internet of Things beziehungsweise Industrial IoT am meisten von Angriffen verschiedener Art betroffen sein wird. Kein Wunder, werden doch laut statistica im Jahr 2020 mehr als 30 Milliarden Geräte jeglicher Art vernetzt sein und zudem meist remote gesteuert werden.

Das FTR gab letztens ausgewählten Journalisten Einblicke in seine Forschungsprojekte; im Rahmen eines dieser Projekte untersuchte das Team die möglichen Bedrohungen für Industrieroboter. Abhängig vom tatsächlichen Setup und dem Sicherheitsniveau der anvisierten Smart Factory können Angreifer Attacken anstoßen, die zu massivem finanziellen Schaden für das Unternehmen oder, schlimmer noch, zur Schädigung kritischer Güter führen können.

Denn die Sicherheitsanalyse ergab, dass die auf diesen Geräten laufende Software häufig veraltet ist, auf angreifbaren Betriebssystemen basiert, teilweise auf obsoleten kryptografischen Bibliotheken aufbaut und schwache Authentifizierungssysteme mit Standard- oder nicht modifizierbaren Login-Informationen nutzt.

Mehr…

EXPERTEN- UND MARKTPLATTFORMEN

Cloud Computing

Technologie-Basis zur Digitalisierung

mehr

Sicherheit und Datenschutz

Vertrauen zur Digitalisierung

mehr

Anwendungen

wichtige Schritte zur Digitalisierung

mehr

Digitale Transformation

Partner zur Digitalisierung

mehr

Energie

Grundlage zur Digitalisierung

mehr

EXPERTEN- UND MARKTPLATTFORMEN

  • company

    Cloud Computing –

    Technologie-Basis zur Digitalisierung

    mehr
  • company

    Sicherheit und Datenschutz –

    Vertrauen zur Digitalisierung

    mehr
  • company

    Anwendungen –

    wichtige Schritte zur Digitalisierung

    mehr
  • company

    Digitale Transformation

    Partner zur Digitalisierung

    mehr
  • company

    Energie

    Grundlage zur Digitalisierung

    mehr
Blogs