E-Government & Digital

Dank E-Government wickelt die Wirtschaft den Verkehr mit den Behörden elektronisch ab. Die Behörden modernisieren ihre Geschäftsprozesse und verkehren untereinander elektronisch. Die Bevölkerung wickelt wichtige, häufige und aufwändige Geschäfte mit den Behörden elektronisch ab. Durchgängig elektronische und medienbruchfreie Abwicklung von Verwaltungsgeschäften führt für Unternehmen, Verwaltung und Privatpersonen zu Erleichterungen dank Bürokratieabbau sowie Kostenersparnissen. Verwaltungsintern bewirkt der Einsatz der ICT raschere Entscheidungswege, weniger personalintensive Prozesse, schlankere Arbeitsorganisation und bessere Vernetzung. Die Bevölkerung und Wirtschaft erwartet bessere Dienstleistungen, weder zeitlich noch örtlich eingeschränkten, einfacheren Verkehr mit den Behörden sowie Transparenz und Nachvollziehbarkeit des Verwaltungshandelns.

Im europäischen Vergleich lag die Schweiz jahrelang am Schluss der Tabelle. Während andere Länder vor allem rasche Erfolge und Spitzenplätze dank elektronischen Diensten suchten, investierte sie in Architekturen, Geschäftsprozesse und Standards. Inzwischen hat sie im Ranking zum Mittelfeld aufgeschlossen und verbessert ihre Position dank innovativen Diensten, Information, Kooperation und Transparenz. Eine radikale Digitale Transformation der Behörden und ihrer Dienste ist bisher jedoch ausgeblieben.

Willkommen auf der Seite des eGovernment MONITORs

Der eGovernment MONITOR ist eine Studie der Initiative D21 und ipima.

Seit 2010 liefert die Untersuchung jährlich ein umfassendes Bild über die aktuelle E-Government-Situation in Deutschland, Österreich, der Schweiz und anderen Vergleichsländern. Im Vordergrund stehen die Nutzung, Zufriedenheit, Treiber und Barrieren. Ebenso evaluiert die Studie verschiedene E-Government-Möglichkeiten und die Einstellung der Bürger. Dabei beantwortet sie auch Fragen rund um die Themen Mobile Government und Open Government.

Die Schweiz verfügt über eine nationale Dateninfrastruktur

Im Sinne einer „Good Data Governance“ wird die Bereitstellung von Daten als Infrastrukturressourcen zur freien Weiterverwendung verstärkt. Durch den Aufbau einer nationalen Dateninfrastruktur, analog zur bereits bestehenden Geodateninfrastruktur, soll dem Open-Data-Prinzip über die gesamte Verwaltung hinweg, in der Forschung und teilweise auch in der Privatwirtschaft zum Durchbruch verholfen werden. In diesem Zusammenhang wird zu klären sein, wie zukünftig mit den Daten der staatsnahen Betriebe umzugehen ist. Der Bund muss als Garant des Service public ein treibender und verlässlicher Partner im Netzwerk der Datenanbieter sein und sich für ein gesellschaftlich faires informationelles Ökosystem einsetzen. Eine solche nationale Dateninfrastruktur stellt einerseits als potenzielle Treiberin für neue wirtschaftliche Aktivitäten und neue Geschäftsmodelle eine Chance für die schweizerische Volkswirtschaft dar. Andererseits hilft sie mit, neue Erkenntnisse für die Forschung und Gesellschaft zu gewinnen.

E-Government Strategie Schweiz

Um E-Government in der Schweiz gemeinsam vorwärts zu bringen, verfolgen Bund, Kantone und Gemeinden die E-Government-Strategie Schweiz.

Bund, Kantone und Gemeinden verfolgen eine gemeinsame E-Government-Strategie. Mit der Umsetzung der Strategie streben sie die Umsetzung des folgenden Leitbildes an:

«E-Government ist selbstverständlich: transparente, wirtschaftliche und medienbruchfreie elektronische Behördenleistungen für Bevölkerung, Wirtschaft und Verwaltung.»

Nachhaltigkeit: Die Mehrfachnutzung von Lösungen wird gefördert. Bund und Kantone stellen die Nachhaltigkeit von E Government-Diensten sicher, indem sie Voraussetzungen für deren Organisation, Finanzierung und den Betrieb schaffen.

E-Government ist selbstverständlich: transparente, wirtschaftliche und medienbruchfreie elektronische Behördenleistungen für Bevölkerung, Wirtschaft und Verwaltung.

Drei Ziele:

  • Die Bevölkerung kann die wichtigen – häufigen oder mit grossem Aufwand verbundenen – Geschäfte mit den Behörden elektronisch abwickeln.
  • Die Wirtschaft wickelt den Verkehr mit den Behörden elektronisch ab;
  • Die Behörden haben ihre Geschäftsprozesse modernisiert und verkehren untereinander elektronisch.
  •  
     
     

Experten- und Marktplattformen

Cloud Computing

Technologie-Basis zur Digitalisierung

mehr

Sicherheit und Datenschutz

Vertrauen zur Digitalisierung

mehr

Anwendungen

wichtige Schritte zur Digitalisierung

mehr

Digitale Transformation

Partner zur Digitalisierung

mehr

Energie

Grundlage zur Digitalisierung

mehr

Experten- und Marktplattformen

  • company

    Cloud Computing

    Technologie-Basis zur Digitalisierung

    mehr
  • company

    Sicherheit und Datenschutz

    Vertrauen zur Digitalisierung

    mehr
  • company

    Anwendungen

    wichtige Schritte zur Digitalisierung

    mehr
  • company

    Digitale Transformation

    Partner zur Digitalisierung

    mehr
  • company

    Energie

    Grundlage zur Digitalisierung

    mehr